Es ist soweit. Ich breite meine Arme aus, meine Füße verlassen die Klippe und ich springe ins Bodenlose, lasse mich fallen.

Hinein ins Zwielicht zwischen den Welten. Raum und Zeit sind aufgehoben. Grenzen verschwimmen. Ich bin nicht mehr richtig hier aber auch noch nicht ganz dort. In eine 13 Tage dauernde Zeit ohne Zeit. Wieder ein sterben. Loslassen, packen, verabschieden.

Nun darf gewoben werden, Augenblick für Augenblick – Visionen, Projekte, neue Realitäten. All die Erfahrungen, die Lernprozesse, Initiationsprozesse eines halben Lebens werde ich mitnehmen, aus ihren Samen neues kreieren. Dramen, Traumen, Schmerzen hinter mir lassen, wandeln.

So möge uns die Seele des neuen alten Landes, des Landes unserer Vorväter empfangen. So mögen wir eintauchen, in die Magie dieser Landschaft mit ihren Bewohnern – Menschen, Tieren, Pflanzen, Geistern. Möge all die Neuschöpfung zum Wohle aller geschehen. In der gesegneten Gnade des Lebendigen.

Yvonne Wildnatur
„Vom Lost Place zur Wildnatur-Oase“
www.yvonne-wildnatur.de